Aktualität

Radeln im PAMINA Raum 2008-06-05 09:06:58

In der neuen PAMINA-Radkarte sind die reizvollsten der grenzüberschreitend angelegten oder kombinierbaren Radwege im PAMINA-Raum mit Routensymbolen dargestellt. Auf der Kartenrückseite gibt es in deutscher und französischer Sprache Erläuterungen und Informationen zu den einzelnen Routen. Hier erfahren die Radler zum Beispiel, wie lang die Strecken sind und deren Schwierigkeitsgrade, welche Sehenswürdigkeiten sie passieren oder wo sie weitere Auskünfte bekommen können. Ergänzend zur Druckversion soll es in Kürze ein neues Internetangebot geben. Darin finden Interessierte weitere Touren- Informationen und Serviceleistungen.

Die Karte ist kostenlos beim Informationsbüro VIS-A-VIS am Altes Zollhaus, D-76768 Neulauterburg erhältlich. Gegen Einsendung von Briefmarken imWert von 1,45 EURO wird die Karte gerne auch auf dem Postweg zugestellt.




Signalétiques et légendes

Saar-Kohlekanal

Saar-KohlekanalVon Sarreguemines kommend durchquert der Saar-Kohlekanal parallel zur Saar das „Krumme Elsass“, ein geografischer Streifen im Département du Bas-Rhin, der in lothringisches Gebiet hineinragt. Entlang des Treidelpfads sind nacheinander zu entdecken: ein interessantes katholisches Heiligtum neoklassizistischen Baustils in Herbitzheim, ein für das „Krumme Elsass“ typisches Straßendorf in Harskirchen, nicht weit entfernt Sarre-Union, die Hauptstadt dieser Gegend, mit großzügigen und geradlinigen Straßen, der Wald von „Bonnefontaine“ und das Renaissanceschloss von Diedendorf. Danach schwenkt der Weg wieder in Richtung Lothringen.
Navigation Höhenprofil Nützliche Informationen
Zoom + Zoom -
Ausrichtung Nord
Ausrichtung West Init Ausrichtung Ost
Ausrichtung Süd
Aucune information pour le moment

Strecken

Nützliche Informationen

Karte PDF

Ausrichtung Nord-West Ausrichtung Nord Ausrichtung Nord-Ost
Ausrichtung West

Nützliche Informationen



www.tourisme67.com
+33 (0)3 88 15 45 80
www.tourisme.alsace-bossue.net
+33 (0)3 88 00 40 39

FERMER




Chargement en cours...
Schlo Diedendorf

Schloß Diedendorf

Das Schloß wurde von Johann Streiff von Lauenstein, Landvogt der Grafschaft Nassau-Saarwerden, gebaut und gegen 1580 vollendet. Das Hauptgebäude war von Befestigungen umgeben, die zum großen Teil erhalten geblieben sind. Die Restaurierungsarbeiten haben ein sehr gut erhaltenes Freskendekor freigelegt, das architektonische Elemente in „Trompel’oeil“- Stil darstellt. Ebenfalls wurden Decken, à la française“ entdeckt, dessen eichene Trägerbalkenmit einem geschnitzten Flechtwerkmotiv verziert sind.
Tél. +33 (0)3 88 01 32 70



http://www.chateau-de-diedendorf.com
Ausrichtung Ost
Ausrichtung Süd-West Ausrichtung Süd Ausrichtung Süd-Ost
Fond de carte/Kartengrundlage : MapSolutions GmbH, Karlsruhe